Bali Kino

Bali Kino Berlin

 

 

 

 


 Bali Kino
 Teltower Damm 33
 14169 Berlin
 Tel.: 030 / 811 46 78
 Fax: 030 / 812 99 538

 




 

CLEO - Mit dem Großstadtmärchen CLEO hat Regisseur Erik Schmitt die Berliner Antwort auf DIE FABELHAFTE WELT DER AMÉLIE geschaffen.

 

Visuell überraschend und mit viel Liebe zum Detail erzählt der Film von der verträumten Cleo, deren größter Wunsch es ist, die Zeit zurückzudrehen – mit Hilfe einer magischen Uhr, die seit den 1920ern verschollen ist. Gemeinsam mit Abenteurer Paul begibt sie sich auf einen aufregenden Trip durch das pulsierende Berlin, bei dem Cleo nicht nur auf verrückte Typen und urbane Legenden trifft, sondern auch Paul langsam näher kommt. Angekommen im Untergrund Berlins muss sich Cleo die wichtigste aller Fragen stellen: Soll sie die Zeit überhaupt zurückdrehen? Mehr Informattionen zum Film finden Sie auch unter cleo.movie

 

Regie Erik Schmitt
Deutschland 2019
101 Minuten
FSK ab 6 Jahren
empf. ab 14 Jahren

 

 

Do. 17.10.2019 - Mi. 23.10.2019 um 20.30 Uhr




Sonntag - MULTIMEDIAVORTRAG



 

NEPAL & der Indische Himalaya 

Ein Multimedia-Vortrag von Peter Jaeger

 

Eine Reise nach Nepal  ist eine Reise in einen fremden Kulturkreis, in der eine vielfältige Kultur, eine religiöse Kunst und eine Architektur geschaffen wurde , die einmalig ist. Kathmandus Zemtrum ist auch nach den schweren Erdbebenschäden von 2015 ein Open-Air-Museum mit eindrucksvollen mittelalterlichen Tempeln, Pagoden und Schreinen. In Bodhnath befindet sich der größte Stupa Asiens, der Pilger aus Hunderten von Kilometern anzieht. Hier leben sehr viele Exiltibeter. Das Annapurna-Massiv bildet den eindrucksvollen Hintergrund von Pokhara, der zweitgrößten Stadt Nepals. Der Indische Himalaya erstreckt sich über 2500 km von Westen nach Osten. Zwei Dinge haben Darjeeling berühmt gemacht: der Tee und der einzigartige Blick auf die nur 75 Kilometer entfernte Himalayakette. In Ladakh, Zanskar und Uttarakhand gibt es neben der grandiosen Bergwelt viele alte Hindu-Tempel und buddhistische Klöster.

 

 

Sonntag, den 20.10.2019 um 18.15 Uhr

Eintritt 10,00 EUR, ermäßigt (Schüler/Stud.) 8,00 EUR






 

SYSTEMSPRENGER - Pflegefamilie, Wohngruppe, Sonderschule: Egal, wo Benni hinkommt, sie fliegt sofort wieder raus. Die wilde Neunjährige ist das, was man im Jugendamt einen „Systemsprenger“ nennt. Dabei will Benni nur eines: Liebe, Geborgenheit und wieder bei ihrer Mutter wohnen! Doch Bianca hat Angst vor ihrer unberechenbaren Tochter. Als es keinen Platz mehr für Benni zu geben scheint und keine Lösung mehr in Sicht ist, versucht der Anti-Gewalttrainer Micha, sie aus der Spirale von Wut und Aggression zu befreien.

 

Im Wettbewerb der 69. Internationalen Filmfestspielen Berlin 2019 feierte SYSTEMSPRENGER eine fulminante Premiere. Die Regisseurin Nora Fingscheidt überzeugte die Jury und durfte sich für ihr intensives und gefühlvolles Spielfilmdebüt über den Silbernen Bären Alfred-Bauer-Preis sowie über den Publikumspreis der Leserjury der Berliner Morgenpost freuen. Mehr Informationen zum Film finden Sie auch unter www.systemsprenger-film.de

 

Regie Nora Fingscheidt
Deutschland 2019
125 Minuten
FSK ab 12 Jahren

 

 

Do. 17.10.2019 um 18.00 Uhr

Sa. 19.10.2019 um 18.00 Uhr

Mo. 21.10.2019 - Mi. 23.10.2019 um 18.00 Uhr






 

SUPA MODO - Jo ist neunjährig, liebt Actionhelden und ist unheilbar krank. Da entscheiden sich die Menschen in ihrer Umgebung, ihr in einem Film den Lebenstraum zu erfüllen. Jo wird zum Filmstar und zur Heldin.

 

Die neunjährige Jo liebt Actionfilme und träumt davon, selbst eine Superheldin zu sein. Ihr grösster Wunsch wäre es, einen Film zu drehen, in dem sie selbst die Hauptrolle spielt. In ihrer Fantasie vergisst das Mädchen völlig, dass es unheilbar krank ist. Irgendwann kann Jos Schwester nicht mehr mit ansehen, wie das lebensfrohe Kind die kostbare Zeit, die ihm noch bleibt, einfach im Bett verbringt. Sie ermutigt Jo, an ihre magischen Kräfte zu glauben, und in der Folge animiert sie das ganze Dorf, Jos Traum wahr werden zu lassen. Alle beteiligen sich daran. Die berührende Geschichte des jungen kenianischen Filmemachers Likarion Wainaina ist im Rahmen eines Projekts entstanden, das das deutsch-kenianischen Produktionskollektiv One Fine Day Films von Regisseur Tom Tykwer aufgebaut hat. Der Filmemacher erzählt von der Kraft der Fantasie und von einem ungewöhnlichen Weg des Abschiednehmens. Sein Film strahlt aus in die ganze Welt und erfreut. Mehr Informationen zum Film finden Sie auch unter www.trigon-film.org/de/movies/Supa_Modo

 

Regie Likarion Wainaina
Kenia 2018
74 Minuten
FSK ab 0 Jahren
empf. ab 10 Jahren

 

 

Do. 17.10.2019 - So. 20.10.2019 um 16.00 Uhr




... KURZFILM DES MONATS




 

 

 

 

 

 

MEINUNGSAUSTAUSCH [Duologue]

 

Die Angst der Deutschen vor den Unbekannten – ein Zwiegespräch wider Willen.

 

 

 

Regie Sophie Linnenbaum, Sophia Bösch
Deutschland 2016
04:00 Minuten
Dokumentarfilm/Experimentalfilm
FBW Prädikat besonders Wertvoll