Bali Kino
 Teltower Damm 33
 14169 Berlin
 Tel.: 030 / 811 46 78
 Fax: 030 / 812 99 538

 




 

Die geliebten Schwestern - Einen heißen Sommer lang ringen zwei Schwestern um einen Mann, den beide lieben: Die schöne Caroline von Beulwitz ist unglücklich verheiratet, sehnt sich nach Liebe und Leben. Charlotte von Lengefeld, ihre schüchterne Schwester, träumt von einem Gatten. Sie sind ein Herz und eine Seele, auch dann noch, als Friedrich Schiller in ihr beider Leben tritt…

 

Mehr Informationen zum Film finden Sie auch unter www.senator.de/movie/die-geliebten-schwestern

 

Regie Dominik Graf
AT/CH/D 2014
139 Minuten
empf. ab 14 Jahren

 

 

Do. 2.10. - Mi. 8.10.2014 um 20.30 Uhr

Do. 9.10. - Sa. 11.10.2014 um 18.00 Uhr

Mo. 13.10. - Mi. 15.10.2014 um 18.00 Uhr






 

Die langen hellen Tage - Die besten Freundinnen Eka und Natia werden zu jungen Frauen während der langen, hellen Sommertage 1992 in der Stadt Tiflis. Sie leben in einer Welt, in der eine geschenkte Pistole als ein Zeichen der Zuneigung verstanden wird, ein Heiratsantrag eher wie eine Entführung wirkt und die Liebe lebensgefährlich sein kann. Vor der Kulisse des postsowjetischen Georgiens beschreibt der Film mit virtuoser Erzählkraft, starken Bildern und musikalischem Rhythmus die prägenden Veränderungen im Leben zweier Mädchen im Teenageralter. Mehr Informationen zum Film finden Sie auch unter dielangenhellentage.wordpress.com

 

Regie Nana Ekvtimishvili, Simon Groß
D/F/Georgien 2013
102 Minuten
FSK ab 12 Jahren

 

 

Do. 2.10. - Mi. 8.10.2014 um 18.00 Uhr






 

UNSER LEBEN - Die Kinoversion von Unser Leben ist aus der zehnteiligen BBC-Serie One Life entstanden. Die renommierten britischen Tierfilmer Michael Gunton und Martha Holmes stellen in aufsehenerregenden Bildern die verschiedenen tierischen Akteure, ihre Lebensbedingungen, Kontrahenten und ihren Überlebenskampf vor. 

 

Vier Jahre mit insgesamt 3.000 Drehtagen lagen 35 Spezialteams für die spektakulären und bewegenden Aufnahmen aus dem Tierreich auf der Lauer. Der Kinofilm verdichtet das umfangreiche Material der BBC-Produktion auf 85 Minuten und vermittelt vor allem eins: Die Faszination für das Leben in seiner unendlichen Vielfalt, seinem erfinderischen Selbsterhaltungstrieb aber auch die Folgen menschlicher Eingriffe in das empfindliche Gleichgewicht. 

 

Das wichtigste dramaturgische Ziel dieses Naturfilms ist die Empathie. Er vermittelt das Gefühl des absoluten Wissens und der Bekanntschaft aus nächster Nähe: eintauchen, staunen, miterleben. Unser Leben sensibilisiert für den Arten- und Umweltschutz, indem er deutlich macht, dass unsere Lebensgrundlage – das Fortbestehen unserer Art, unserer Kultur und Zivilisation – davon abhängt, wie sorgsam wir mit der Natur umgehen.

 

Mehr Informationen zum Film finden Sie auch unter www.unserleben-derfilm.de

 

Dokumentarfilm
Buch und Regie Michael Gunton und
Martha Holmes
Großbritannien 2011
85 Minuten

FBW Prädikat besonders wertvoll
FSK ab 0 empfohlen ab 8 Jahre

 

 

Do. 2.10. - So. 5.10.2014 um 16.00 Uhr






 

Sonntag, den 12.10.2014 um 11.00 Uhr 

 

Wiederholung der Veranstaltung zum WELTFRIEDENSTAG

 

Peacemakers – Friedensstifter - Täglich erreichen uns Nachrichten aus Krisen- und Kriegsgebieten in aller Welt. Die Notwendigkeit von Frieden scheint dringlicher denn je zuvor. In dem Film „Peacemakers – Friedensstifter“ treten zwei Männer, die Ernst gemacht haben, jeder auf seine Weise, miteinander in einen lebendigen Dialog: Jeremy Gilley, Filmemacher, Gründer von „Peace One Day“, möchte den von der UNO ausgerufenen Weltfriedenstag am 21. September weltweit zu einem Tag der Waffenruhe und der Gewaltlosigkeit machen. Prem Rawat, internationaler Sprecher zum Thema Frieden, Initiator der Sendereihe „Words of Peace“, verfolgt einen individuellen Ansatz und sagt: Frieden ist möglich. Er geht vom einzelnen Menschen aus. Sehen Sie diesen spannenden Dialog.

 

Im Anschluss: Kurzdokumentation „Frieden im Innern“. Eine Privatinitiative Freiwiliger, die den Frieden fördern möchten und die Stiftung „Words of Peace“ unterstützen. Verantwortlich: Sponsors for Peace e.V., Amtsgericht Frankfurt 73VR131128

 

Regie Rain Rucker, Paul Bloomfield
USA 2013
66 Minuten
Englisch mit deutschen Untertiteln

 

Sonntag 12. Oktober 2014 um 11.00 Uhr
Eintritt frei – Spende willkommen







... und was gibt es noch ...

 

... am Sonntag, 12.10.2014 um 18.15 Uhr

 

Es wird eine fotografischen Reise durch vier Jahrzehnte Stadtgeschichte geben, die zurück in die Beschaulichkeit des alten West-Berlin führt, einen Ausflug in die – fremde – Welt der „Hauptstadt der DDR“ unternimmt, die aufregende Zeit des Mauerfalls und der Wiedervereinigung wieder in Erinnerung ruft, und mit dem “Neuen Berlin” die Gesichter einer Stadt sichtbar macht, die “dazu verdammt ist, ewig zu werden, niemals zu sein” (Karl Scheffler).

 

Pünktlich zum Gedenkjahr „25 Jahre Mauerfall“ ist beim Fölbach-Verlag das Fotobuch „Berliner Metamorphosen“ erschienen, in dem über hundert Fotografien und mehrere kurze Texte vom atemberaubenden Wandel erzählen, den die Stadt in den vergangenen vier Jahrzehnten durchlaufen hat. Zur Begleitung des Buchs zeigt Gottfried Schenk eine Diashow aus mehr als vierhundert Fotografien.

 

Eintritt 8,00 EUR, Erm. (Schüler/Stud.) 6,00 EUR