Bali Kino

Bali Kino Berlin

 

 

 

 


 Bali Kino
 Teltower Damm 33
 14169 Berlin
 Tel.: 030 / 811 46 78
 Fax: 030 / 812 99 538

 




 

MACKIE MESSER- Brechts Dreigroschenfilm - Nach dem überragenden Welterfolg von „Die Dreigroschenoper“ will das Kino den gefeierten Autor des Stücks für sich gewinnen. Doch Bertolt Brecht ist nicht bereit, nach den Regeln der Filmindustrie zu spielen. Seine Vorstellung vom „Dreigroschenfilm“ ist radikal, kompromisslos, politisch, pointiert. Er will eine völlig neue Art von Film machen und weiß, dass die Produktionsfirma sich niemals darauf einlassen wird. Ihr geht es nur um den Erfolg an der Kasse. Während vor den Augen des Autors in seiner Filmversion der Dreigroschenoper der Kampf des Londoner Gangsters Macheath mit dem Kopf der Bettelmafia Peachum Form anzunehmen beginnt, sucht Brecht die öffentliche Auseinandersetzung. Er bringt die Produktionsfirma vor Gericht, um zu beweisen, dass die Geldinteressen sich gegen sein Recht als Autor durchsetzen … Ein Dichter inszeniert die Wirklichkeit – Das hat es noch nie gegeben!

 

Mehr Informationen zum Film finden Sie auch unter www.wildbunch-germany.de/movie/brechts-dreigroschen-film

 

 

Regie Joachim A. Lang
Deutschland 2018
130 Minuten
FSK ab 6 Jahren
empf. ab 16 Jahren
FBW Prädikat besonders Wertvoll

 

 

Do. 20.06.2019 - Mi. 26.06.2019 um 20.30 Uhr






 

Macht das alles einen Sinn? - Und wenn ja - warum dauert es so lange?

Nach 25 Jahren neigt sich an der Volksbühne die Ära Castorf dem Ende entgegen. Während seiner letzten Spielzeit begleitet der Film die Arbeit an seiner letzten monumentalen Inszenierung und gewährt einen unmittelbaren Einblick in den Alltag dieses ungewöhnlichen Theaters. Auf, hinter und neben der Bühne sowie in den Gewerken sehen wir die Mitarbeiter und das Ensemble der Volksbühne in Berlin, Paris und Athen bei der Vorbereitung und Durchführung der verschiedenen Castorf- Inszenierungen. Mehr Informationen zum Film finden Sie auch unter www.machtdasallessinn.com

 

Regie Andreas Wilcke
Deutschland 2019
102 Minuten
empf. ab 14 Jahren

 

 

Mo. 24.06.2019 - Mi. 26.06.2019 um 18.00 Uhr







 

DIE WIESE – EIN PARADIES NEBENAN - Sie ist das Paradies nebenan - die Wiese. Nirgendwo ist es so bunt, so vielfältig und so schön, wie in einer blühenden Sommerwiese. Hunderte Arten von Vögeln, Heuschrecken, Zikaden und anderen Tieren leben zwischen den Gräsern und farbenprächtig blühenden Kräutern der Wiese. Das Zusammenspiel der Arten, die Abhängigkeit der Tiere und Pflanzen voneinander, macht die Blumenwiese zu einem Kosmos, in dem es unendlich viel zu entdecken gibt. Eine faszinierende Welt, in der ein Drittel unserer Pflanzen- und Tierarten zu Hause ist.

 

In nie gesehenen Bildern und mit großem, technischen Aufwand gedreht, stellt die Dokumentation einige der schönsten, liebenswertesten und skurrilsten Bewohner unserer Wiese vor. Die Hauptdarsteller des Filmes sind junge Reh-Zwillinge, die ein Leben zwischen Waldrand und Wiese führen und den Zuschauer mitnehmen auf ihre Abenteuer. DIE WIESE – EIN PARADIES NEBENAN führt die Zuschauer in eine Welt, die jeder zu kennen glaubt, und die doch voller Wunder und Überraschungen steckt. Mehr Informationen zum Film finden Sie auch unter www.diewiese-derfilm.de

 

Buch & Regie Jan Haft
Deutschland 2019
90 Minuten
FSK ab 0 Jahren
empf. ab 6 Jahren 

 

 

Do. 27.06.2019 - So. 30.06.2019 um 16.00 Uhr




... KURZFILM DES MONATS


 

 

AUBADE

 

Langsam erhebt sich ein Cellist aus dem Wasser und beschwört mit seinem Spiel

den Sonnenaufgang.

 

Es beginnt eine allumfassende Choreografie, an deren Ende ein neuer Tag steht.

 

Regie Mauro Carraro
F/CH 2014
05:26 Minuten
Animation/Musikfilm


 

 

 

 

 

femdom-mania.net femdom-scat.net hot-facesitting.ru