Bali Kino

Bali Kino Berlin

 

 

 

 


 Bali Kino
 Teltower Damm 33
 14169 Berlin
 Tel.: 030 / 811 46 78
 Fax: 030 / 812 99 538

 

Alle Vormittags‐Vorstellungen nur nach vorheriger telefonischer Bestellung.




Kinderfilm des Monats April




 

DIE WINZLINGE – Operation Zuckerdose - Alles beginnt an einem wunderschönen Tag auf einer sommerlichen Wiese, wo ein ganzer Kosmos an Mikro-Bewohnern geschäftig ihren Alltagsverrichtungen nachgeht. Bienen summen, Libellen schwirren in der Luft und zwischen den Grashalmen unternimmt ein frisch geschlüpfter Marienkäfer erste Flugversuche. Menschen picknicken friedlich auf einer Wiese – nicht ahnend, dass durch ihre zurückgelassene Zuckerdose die Welt der Wiesenbewohner gründlich auf den Kopf gestellt wird.

 

Ausgerechnet in diese rot-weiße Zuckerdose flüchtet sich der kleine Marienkäfer, nachdem er bei einer wilden Verfolgungs- jagd mit fiesen Schmeißfliegen zuerst einen Flügel verliert und dann auch noch von seinen Eltern getrennt wird. Doch die randvoll mit Würfelzucker gefüllte Dose lockt auch eine vorwitzige schwarze Ameise an, die sich sofort mit Hilfe ihrer emsigen Kollegen daran macht, den zuckrigen Schatz samt blindem Passagier zum heimischen Hügel zu transportieren. Der Weg dorthin ist weit, die süße Fracht schwer und zu allem Überfluss hat es auch ein Stamm kampflustiger roter Wald- ameisen auf die wertvolle Beute abgesehen.

 

Sie verfolgen die schwarzen Konkurrenten und belagern am Ende gar deren Ameisenhaufen. Zum Glück haben die schwarzen Ameisen auf ihren Entdeckungsreisen zahlreiche Gegenstände wie Insektenspray, Wattetupfer oder Zahnstocher mitgenommen, die nun als Waffen zum Einsatz kommen. Bei der alles entscheidenden Schlacht erweist sich ausgerechnet der blinde Passagier in der Zuckerdose als wahrer Freund: Für das Zünden der Feuerwerkskörper werden dringend Streichhölzer benötigt und so startet der kleine Marienkäfer seinen mutigen Flug und begibt sich auf die Suche …

 

Dieser vielfach preisgekrönte Animationsfilm erinnert an die computeranimierten Filme Antz oder Das große Krabbeln, wartet aber mit einer sehr originellen, visuell innovativen Kombination aus Real- und Animationsfilm auf. Auch hier sind die Tiere 3D-animiert, werden aber so gekonnt mit realen Naturaufnahmen der Wälder und Wiesen südfranzösischer Nationalparks verbunden, dass es teilweise wie eine Naturdokumentation wirkt. Der fantasievolle Insektenfilm, der in Frankreich mehr als 1,5 Millionen Besucher in die Kinos lockte, kommt ganz ohne menschliche Sprache aus und arbeitet stattdessen mit Gestik, Mimik, tierischen Geräuschen und natürlich Musik. So überwindet er spielend Sprachbarrieren und ist bereits für die Jüngsten verständlich.

 

Allein durch eine Art Tröten kommunizieren die Insekten, doch meist sind die wie auch immer gearteten Dialoge gar nicht nötig, um die lose Handlung zu erzählen. Die ist kindgerecht einfach und stringent, was das Vergnügen aber nicht schmälert, denn „Die Winzlinge“ ist voller Ideen und witziger Momente und braucht sich auch visuell nicht hinter weitaus aufwändigeren amerikanischen Animationsfilmen zu verstecken. Michael Meyns, programmkino.de

 

Die Abenteuergeschichte eines Marienkäfers und seiner Ameisenfreunde beflügelt die Fantasie des jungen Publikums und serviert ihre Botschaft der Liebe zur Natur mit lustigem Charme. spielfilm.de

 

Regie Hélène Giraud Thomas Szabo
Frankreich/Belgien 2016
88 Minuten
FSK ab 0 Jahren, empf. ab 6 Jahren
FBW Prädikat Besonders Wertvoll

 

 

Mittwoch, 12.4.3017 um 10.30 Uhr und

Mittwoch, 26.4.3017 um 10.30 Uhr und 15.00 Uhr

 

 

 

Infos und zentrale Voranmeldung unter Telefon 030 - 23 55 62 51

 

Mehr Informationen hierzu finden Sie auch unter www.kinderkinobuero.de

 

Der Eintritt für Kinder beim Kinderfilm des Monats beträgt höchstens 3,00 €.
Gruppen ab 4 Personen zahlen nur 2,50 € pro Person.




Spatzenkino



 

Erfindungsreich      

 

 

Der kleine Maulwurf, die Musik und das Telefon - Der kleine Maulwurf hat immer gute Ideen: Erst bastelt er eine Schallplatte mit flotter Tanzmusik und dann kümmert er sich liebevoll um einen Telefonhörer.

 

Regie Zden?k Miler
CSSR 1974
Zeichentrick

 

 

 

Bist du Erfinder, Willi Wiberg? - Willi und seine Freunde stecken voller Erfindergeist und finden die besten Lösungen für kleine und große Probleme. Willis Vater ist sehr beeindruckt.

 

Regie Liller Møller
S/N/DK/D 2012
Zeichentrick

 

 

 

Die Muschel  - Ein Segelschiff in die Luft heben, Hochhäuser schrumpfen lassen ... Wundersame Dinge gelingen dem Jungen mit der Zaubermuschel, die er am Strand gefunden hat. 

 

Regie Maya Tiberman
Israel 2013

Realfilm mit Animation

 

 

 

Mücken nerven Leute - Wer kennt es nicht? Schon eine einzelne Mücke kann einem den Schlaf rauben. Das flotte Lied beschreibt eine Mückenjagd, bei der die Fetzen fliegen. 

 

Regie Jessica Dürwald
Deutschland 2016
Muskvideo

 

 

 

Di. 9.5.2017 um 10.00 Uhr

Programmlänge ca. 45 Minuten, empf. ab 4 Jahren, Eintritt 1,50 €

 

Anmeldung für das Spatzenkino unter Telefon 030 - 449 47 50

 

Mehr Informationen hierzu finden Sie auch unter spatzenkino.de




Kinderfilm des Monats Mai/Juni




 

AUF AUGENHÖHE - Eine nette Familie, ein eigenes Zimmer – nichts wünscht sich Michi mehr, als seinen Vater kennen zu lernen und endlich ein richtiges Zuhause zu haben. Seit dem Tod der Mutter lebt der Zehnjährige in einem Heim, wo er sich jeden Tag behaupten und den Respekt der anderen Kinder erarbeiten muss. Durch Zufall findet er in einem Kasten mit Erinnerungen einen Brief seiner Mutter, den sie an den Vater ihres Kindes schicken wollte, es aber nicht tat. Der Unbekannte namens Tom wohnt nicht weit entfernt und Michi beschließt kurzentschlossen, seinen vermeintlichen Vater zu besuchen.

 

Wie er wohl sein mag? Groß und stark, ein richtiger Beschützer? Die Vorfreude ist groß, die Enttäuschung jedoch gewaltig als er ihm endlich gegenüber steht. Tom ist kleiner als er! „Ein Zwerg”, regt sich Michi auf. Das soll sein Vater sein? Was werden die anderen Kinder sagen? Er schämt sich für Tom, verleugnet ihn – doch die Heimkinder kommen hinter sein Geheimnis und ziehen ihn so lange auf, bis er die Flucht ergreift.

 

Ausgerechnet bei Tom, den er verantwortlich für seine Misere macht, sucht er Unterschlupf. Tom möchte seiner neuen Rolle als Vater gerecht werden und Verantwortung übernehmen, leidet aber gleichzeitig unter Michis ablehnender Haltung. Mit der Zeit spürt Michi, dass sich Tom genauso kümmert und ihm zur Seite steht, wie er es sich von einem Vater gewünscht hat. Nicht auf körperliche Größe und Stärke kommt es an, sondern auf Hilfsbereitschaft, Empathie und Liebe. Als die beiden sich endlich annähern, bringt eine unerwartete Nachricht noch einmal alles durcheinander …

 

Der vielfach preisgekrönte Kinderfilm Auf Augenhöhe ist der Gewinnerfilm der Initiative „Der Besondere Kinderfilm 2014/2015“, die es sich zur Aufgabe gemacht hat die Realisierung von originären Kinder- und Jugendfilmen zu fördern, um eine möglichst große Vielfalt im deutschen Kinderfilmsektor zu ermöglichen.

 

Mit einer außergewöhnlichen Vater-Sohn-Geschichte voller Humor und Dramatik avanciert dieser „besondere Kinderfilm“ zu einem flammenden Plädoyer für die Akzeptanz des Andersseins. Blickpunkt:Film

 

Kinder können grausam sein, wenn es darum geht, Schwächen anderer gnadenlos bloßzustellen. Davor, das auf eindringliche Weise zu zeigen, schrecken die Macher nicht zurück. Gleichzeitig halten sie mit ihrer warmherzigen Dramödie ein Plädoyer dafür, Vorurteile zu überwinden, und Menschen, egal mit welchem Handicap, zu akzeptieren. Trotz aller Ernsthaftigkeit bleibt dabei Raum für feinfühligen Humor und gut platzierte Situationskomik. Ein gelungener und witziger Film. Thomas Raab, pcgames.de

 

Dank der humorvollen, unsentimentalen Inszenierung und Figuren mit Ecken und Kanten driftet der Film nie ins Melodramatische ab, sondern vermittelt seine Botschaft von Toleranz mit Spaß und Lebensfreude. Melanie Dorda, kinofenster.de

 

Buch & Regie Evi Goldbrunner, Joachim Dollhopf
Deutschland 2016
99
Minuten
FSK ab 6 Jahren, empf. ab 8
Jahren
FBW Prädikat besonders wertvoll

 

 

 

Mittwoch, 31.5.2017 um 10.30 Uhr und 15.00 Uhr

 

 

 

Infos und zentrale Voranmeldung unter Telefon 030 - 23 55 62 51

 

Mehr Informationen hierzu finden Sie auch unter www.kinderkinobuero.de

 

Der Eintritt für Kinder beim Kinderfilm des Monats beträgt höchstens 3,00 €.
Gruppen ab 4 Personen zahlen nur 2,50 € pro Person.